Hanfkalk

Unser Baustein der Zukunft

Ökologie 

Der Enkeltauglichste unter den Bausteinen


Verarbeitung

Zum Selbst-Hand-Anlegen bestens geeignet

Bauphysik

Das Multitalent für gesunde Ansprüche

Kalkulation

Grünes Bauen kann
auch günstig sein


Herstellung

Made in Tirol aus
nur vier Zutaten

Händler

Finden Sie kompetente Händler in Ihrer Region

Das Ding muss ich anfassen...

bestellen Sie jetzt unsere Musterbox mit einem Vollformatstein und Infobroschüre

Ökologie von Hanf-Kalksteinen

Die Symbiose der ältesten Kulturpflanze der Menschheit (Hanf) mit einem der ältesten und bewährtesten Baumaterialien (Naturkalk) ergibt den Baustoff der Zukunft.
Keine zusätzliche Dämmung, im gesamten Wandaufbau nur zwei Materialien, fördernd für eine gesunde Raumluft, kein Abfall, komplett als Baustoff wiederverwertbar. Kreislaufwirtschaft, die Seinesgleichen sucht!

Mehr zur Ökologie

Verarbeitung von Hanf-Kalksteinen

Hanfsteine sind nicht nur beim Schneiden und Fräsen sehr einfach zu verarbeiten. Die leichten Steine können problemlos als Trennwände, dämmende Außenwände, Innendämmung und Akustikwände errichtet werden. Hanf-Kalkstein wird immer in einem Holz- oder Betonskelett verbaut. Hanfsteine sind leichte, sehr gut dämmende Steine und nicht lastabtragend.
Den Hanfstein mit Leichtmörtel (Hessler HP 9L) oder Kalk-Mauer-Mörtel (Hessler HP 9G) vermauern. Um die Diffusionsoffenheit zu erhalten, müssen Grund- und Feinputz atmungsaktiv sein.


Mehr zur Verarbeitung

Bauphysik bei Hanf-Kalksteinen

Hanf-Kalksteine sind bauphysikalisch das Beste, was Sie Ihrem Haus antun können:
Sie sind brandsicher und ungezieferresistent, stabil über Jahrhunderte und energieeffizient, schallabsorbierend und diffusionsoffen.
Mauerwerke aus Hanfsteinen bedürfen keiner zusätzlichen Dämmschicht. Sie sorgen für wohlige Wärme im Winter und angenehme Kühle im Sommer.


Mehr zur Bauphysik

Preise von Hanf-Kalksteinen

Häuser mit Wänden aus Hanfkalk sind auch für Ihren Geldbeutel gesund: Sie können direkt verputzt oder im Außenbereich mit Holz verschalt werden. Das spart viel Zeit und Arbeitsschritte. Selten werden bei der Kaufentscheidung alle relevanten Kosten wie Sanierungs-, Pflege- und Entsorgungskosten eines Baustoffes berücksichtigt. Mit Hanf-Kalksteinen können Sie diese guten Gewissens einkalkulieren!


Alle Infos zum Nachlesen in unserer Broschüre

Jetzt bestellen oder gratis Downloaden

Herstellung von Hanf-Kalksteinen

Für die Herstellung von Hanf-Kalksteinen werden Hanfschäben, die holzigen Stängel der Hanfpflanze, Branntkalk und Wasser gemischt und im Kaltluftverfahren gepresst und anschließend getrocknet.
Unsere Steine entstehen im Traditions-Bausteinwerk Schönthaler in Oris, Südtirol.


Mehr zur Herstellung

Fachhändler

Werden Sie jetzt Händler

Wir freuen uns über jeden Partner